Ruedi Zbinden denkt an Gewinn, nicht an Verlust. Der Thurgauer SVP-Präsident sagt zu den kommenden Grossratswahlen vom 15. März: «Es wäre schön, wenn wir in einzelnen Bezirken noch den einen oder anderen Sitz zulegen könnten.» Dass seine Partei an den nationalen Wahlen vom 20. Oktober im Thurgau 3,2 Prozent Wähleranteil einbüsste, blendet Zbinden bewusst aus.