Urs Martin

Geboren: 6. Februar 1979 in Arbon
Wohnort: Romanshorn
Bürger von Amriswil

Zivilstand: Verheiratet, 2 Kinder
Ausbildung: Lizenziat der Staatswissenschaften an der Universität St. Gallen, lic. rer. publ. HSG
Weiterbildung: CAS in Healthcare Management, Universität St. Gallen
Beruf: Leiter Public Affairs Privatklinikgruppe Hirslanden

Hobbies / Interessen: Orientierungslaufen, Lesen, Rennvelo fahren

Militär: Revisor im Inspektorat des VBS, Führungsstab der Armee

Schwerpunkte der politischen Arbeit:

  • Finanz- und Wirtschaftspolitik
  • Gesundheits- und Sozialpolitik
  • Justiz, Rechtsvollzug und Einbürgerungen

Politische Erfolge / Highlights:

  • Wahl zum Präsidenten der Justizkommission des Grossen Rates (2019)
  • Einstimmige Überweisung Bericht Verwendung Erlöse TKB-PS (2019)
  • Stopp Verkauf Nationalbank-Aktien durch TKB (2019)
  • Einführung von Corporate Governance bei Kulturstiftung (2016)
  • Einsatz für Ablehnung EXPO2027 (2016)
  • Erfolgreiches Hinwirken zum Abbau der Pendenzen bei der Staatsanwaltschaft und Professionalisierung (2012-2017)
  • Verhinderung Neubau Kunstmuseum ohne Volksabstimmung (2012-2015)
  • Rückzahlung der unentgeltlichen Prozessführung im Kanton TG (2012)
  • Jährlicher Ausgleich der kalten Progression im Kanton TG (2011)
  • Erfolgreiche Standesinitiative zu Art. 16 ZUG (2010)
  • Einführung einer Beteiligungsstrategie durch den Kanton TG (2009)
  • Aufarbeitung EKT-Verluste (2008-2011)
  • Ablehnung Harmos-Konkordat im Kanton TG (2008)
  • Wahl in den Grossen Rat des Kantons TG (2008)

URS MARTIN in den Regierungsrat

GEMEINSAM MIT DEN BISHERIGEN MONIKA KNILL (SVP), CARMEN HAAG (CVP), CORNELIA KOMPOSCH (SP) UND WALTER SCHÖNHOLZER (FDP)